Riccardo insolvent

  • Als Einsteiger im Jahr 2019 war es durchaus noch attraktiv für mich, bei Riccardo zu bestellen.

    Das hat sich dann aber immer mehr gewandelt und seit mind. 2 Jahren wüsste ich nicht, was ich aus dem Sortiment überhaupt noch haben wollte.

  • Die hatten hat sehr viele Offline-Läden, was sich anfangs bestimmt auch gelohnt hat.

    Doch der Boom ist mittlerweile vorbei und das Geschäft nicht mehr so gut.


    Auch habe als Anfänger dort öfter mal was bestellt.

    War sowas wie der Lidl, also Massenware die sich gut und schnell verkauft.

  • Kai Meinhardt


    ich vermute mal, dass sie sich aber - was den Offline Shop Segment betrifft, verschlanken werden.

    Ich war am Samstag in Mönchengladbach im Shop und echt baff ...


    Hardware konntest Du an einer Hand abzählen.

    2 Alberich II, 3 x Nautilus 3

    Mods 5 Stück inklusive dem Kraftwerk Set

    2 Pod Systeme


    ansonsten herrschte gähnende leere in den Vitrinen ...


    Ich hatte echt Mitleid mit den Angestellten und war kurz davor den Alberich II mitzunehmen ... aber die Vernunft siegte dann doch und ich habe nur Nautilus Coils gekauft

    Sage mir Deinen Namen und ich sage Dir wie Du heißt :opa:

  • hm, das klingt sehr stark nach: wir versuchen das jetzt noch mal, indem wir alle unrentablen läden schließen.

    bin mal gespannt, was aus der sache wird.

    _____
    Eine schwarze Katze, die Deinen Weg kreuzt, bedeutet, dass das Tier irgendwo hinwill.

  • hm, das klingt sehr stark nach: wir versuchen das jetzt noch mal, indem wir alle unrentablen läden schließen.

    bin mal gespannt, was aus der sache wird.

    Deshalb macht man ein InsO-Verfahren in Eigenverwaltung. Alle "coolen" Rechte, die der Insolvenzverwalter sonst hätte zB Kündigung mit kürzeren Fristen bei Dauerschuldverhältnissen wie Miete, hat der eigenverwaltende Schuldner, also der bisherige GF. Das ist eigentlich mit so einem komischen Beigeschmack behaftet, denn du machst den Bock damit zum Gärtner. Aber so sieht es nun mal das Gesetz vor.

    FeV V4.5+ - DMR

    FeV VS - Crunchy Tobacco


    "Irgendwann kriegt er euch alle" :rofl1:



    Serenity Courage Wisdom

  • Schade, aber schon seit weit über zwei Jahren ist es bei meinen Besuchen im Offliner in Hamburg so gewesen, daß max. die Hälfte des Sortimentes verfügbar war. Von dem was ich wollte war nie etwas da.

    Die hatten fast nur Einsteigersachen und Fertigcoiler. Irgendwie selbst Schuld ist mein Eindruck....


    Edit:

    Selbst die Cash Cows Nikotinshots und Fertigliquids waren häufig größtenteils vergriffen.

    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...

  • Als die anfingen, einen Offliner nach dem anderen zu eröffnen habe ich mich gefragt, ob das nicht zu schnell und zu viel ist. Aber gut das war vor Corona.

    Aber jetzt sind es die hohen Mieten und die langen Verträge die nicht mehr passen.


    Mal schauen wie es weiter geht, den auch online gibt es ja schon eine Zeitlang kaum etwas.

  • Ich hoffe, dass es Riccardo übersteht. Super nette und hilfsbereite Mitarbeiter in 2 Offlinern.

    Meine beiden Alldays sind auch von Ricardo, hab aber einiges an Aromen da für lange Zeit.

  • Ich befürchte, dass wahrscheinlich entweder die meisten oder gar alle Offliner geschlossen werden und nur das Online-Geschäft bleibt erhalten.

    Schade, ich habe gerne bei Riccardo eingekauft. Meinen ersten Selbstwickler plus Akkuträger gab es bei der Eröffnung

    von Riccardo in Berlin-Steglitz.

    Seien wir doch ehrlich: Leben ist lebensgefährlich!

    (Erich Kästner)

  • Ich bin vor knapp 7 Jahren mit Riccardo als Dampfer sozusagen gross geworden. Für den Einstieg war es damals einer meiner bevorzugten Läden. Die Beratung zu der Zeit war auch sehr gut und die Aromen waren eine Weile meine Stamm-Aromen. Schade dass der Laden dicht macht, aber vielleicht bleibt ja der Online-Betrieb.

  • Naja viele weinen jetzt das der nächste Offliner wegbricht, aber haben selbst immer wegen Einsparen (was auch nachvollziehbar ist) rein Online sich versorgt.

    Die Zeiten wo man die Vitrinen/Regale voll mit exoten Hardware wie High End oder ja, leider in der aktuellen Lage auch reguläre Selbstwickler Tanks, hatte sind rum.
    Viele "zeitlose" Verdampfer wie zB. ein Artemis,Aromaeimer usw. wird nicht mehr hergestellt oder vom Importeur nicht mehr nachbesorgt wegen geringer Nachfrage, woher also auch dann Nachschub nehmen?

    Ich höre dann immer ,, ja wegen der deutschen Olaf Steuer kommt da nichts nach " das ist BS. Die großen China Hersteller bedienen den Markt weltweit, klar denen ist die immer stetig vorlaufende Regulierung durch Länder bewusst, aber die produzieren das, wo die Nachfrage am höchsten ist/was derem Kern-Zielgruppe will.

    An einem RTA/RDA verdienen die 1mal , an Pods/Fertigcoiler bleibt der Kunde am zahlen. Ist per Se nichts verwerfliches dran. Jeder der ein Wirtschaftsunternehmen hat/führt schaut wie er dauerhaft Geld verdienen kann. Was meint ihr zB. kostet so ein Cocoon in der Herstellung? 5-10€ Materialkosten, der muss so "teuer" sein im Verkauf das der Hersteller was daran verdient Aufgrund Entwicklungskosten und geringeren Absatzes. Weil 99% der Kundschaft kauft nicht mehrere Exemplare .

    Wenn am Ende noch 1-2 große Händler am Markt sind, diktieren diese dann den Preis , Monopolstellung und so.


    Unterstützt euren lokalen Händler wenn euch daran was liegt, kostet vielleicht 1-2€ mehr der Artikel als vielleicht beim Online Mitbewerber der halt keine Miete/Pacht und Personalkosten in dem Umfang . Ricardo ist eine große Kette, meist in hochfrequentierter A-Lage , die haben enorme Mietkosten, aber sind Online auch stark vertreten, was meint ihr hat der kleine Offi von nebenan zu kämpfen dann erst , der in C oder D-Lage sein Geschäft hat?

  • Mietkosten

    Hauptthema, nicht nur bei Ricardo.


    Um kostendeckend in Citylage zu wirtschaften, muss man erstmal die monatlichen laufenden Kosten einbringen, und das ist spätestens seit Corona ein Riesenproblem.


    Altgeschäfte in Citylage, inhabergeführt, halten sich auch oft nur, wenn denen die Immobilie gehört inklusive Vermietungen.

  • Ricardo ist eine große Kette, meist in hochfrequentierter A-Lage , die haben enorme Mietkosten, aber sind Online auch stark vertreten, was meint ihr hat der kleine Offi von nebenan zu kämpfen dann erst , der in C oder D-Lage sein Geschäft hat?

    Der Hauptsitz hier in Neubrandenburg, wo Riccardo auch ein Offline-Geschäft hat (EKZ Molkereistrasse), ist nun wahrlich keine A- oder gar AA-Lage und ... aber der einzige Offliner, den es hier in Neubrandenburg gibt.

    Das Angebot in diesem Offline-Laden ist aber mittlerweile so ausgedünnt, dass ich dort seit Monaten keinen Fuss mehr reingesetzt habe, obwohl ich zu Fuss vielleicht 20 - 25 Minuten bis dorthin habe. Und in dem Verkaufstand, den Riccardo im Marktplatz-Center hier in NB (also wirklich zentral) hat, gibt es nur Disposables, Fertigliquids und Pod-Systeme, mal abgesehen von den "Heat not Burn"-Produkten (Iquos etc.) ... also nicht mein "Beuteschema"

    Zudem wurde Riccardo spätestens dann für mich uninteressant, als sie (500 m Luftlinie vom Hauptsitz entfernt) ihr grosses Versandlager eröffnet haben und eine Abholung in der Filiale länger dauerte als der normale Versand (Paket ging dann erst per DHL nach Neustrelitz (und bei viel Glück ... das Versandzentrum NZ ist nicht gerade ein Ausbund an Betriebsamkeit) am nächsten Tag nach NB in die Filiale) ... vorher konnt man z.B. mittags online bestellen und hat es dann zum Feierabend in der Filiale abgeholt.


    Gruss Baracke

    Saying that cultural objects have value

    is like saying that telephones have conversations


    (Brian Eno)

  • naja, das "problem" solcher unternehmen mit mehreren filialen ist halt, das du wirklich gute leute brauchst die die filialen leiten, dazu noch motivierte verkäufer, die auch dem 500sten kunden am tag immer noch freundlich gegenüber treten, selbst wenn die 499 kunden davor alle aus h*rensohnistan gekommen sind und eine wirklich seeeehr gut geölte warenlogistik. wenn da auch nur EIN part nicht richtig rund läuft, gehts mit dem laden bergab und die leute rennen sofort zum onlinehandel.

    ich hab das damals relativ hautnah bei highendsmoke in köln mitbekommen......da wurde irgendwann seitens der geschäftsführung genau dem service der garaus gemacht, der HES immer ausgezeichnet hat: heute im laden bestellt, morgen abholbereit im laden. das ganze ist passiert, weil bundesweit irgendwelche idiotenfilialleiter tonnenweise zeug bestellt haben, was sich dann nicht verkauft hat. platz für 20 pullen liquid im regal, aber einfach mal 300 bestellen....was man hat, hat man. so läufts aber nun mal nicht. also....riegel vor....und zwar für alle. DAS hat man dann deutlich gemerkt....da dauerte es dann schon mal ne woche, bis irgendwelche liquids wieder vorhanden waren und der gute kai von HES köln stand mehr als einmal ziemlich zerknirscht vor mir, weil irgendwelche sachen nicht da waren.


    gleiches gilt für das personal: ab und an standen da mal ein paar gestalten hinter der theke, wo man sich wirklich gefragt hat ob die das wort "dampfen" mit v schreiben. von nix ne ahnung, selber noch raucher, ein 20 euro podsystem war bei denen "high end" und wenn man die nach aroma gefragt hat, ging der blick zu den fertigliquids. dazu noch obendrein absolute sozialphobiker und null small talk. vielen dank dafür....so läufts aber nun mal nicht gut.

    das gleiche schicksal wird wahrscheinlich riccardo ereilt haben...das sortiment wurde nämlich immer "dünner" in den läden und die verkäufer immer unwissender. heute jeans, morgen socken, übermorgen dampfen....ich verkauf dir alles, hab aber keine ahnung wovon ich rede.


    obendrein hieß es auf nachfrage in köln dann: ja....wir können nur noch einmal die woche ware in der zentrale bestellen, das ist alles eingeschlankt worden etc. und sowas merken sich die kunden halt.

    _____
    Eine schwarze Katze, die Deinen Weg kreuzt, bedeutet, dass das Tier irgendwo hinwill.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!