Escribe Akku-Typ ändern

  • Moin,


    ich hoffe, jemand kann mir eine Hilfestellung geben:

    Ich suche in Escribe (aktuelle Version, Windows) die Möglichkeit, wo ich den Akku-Typ umstellen kann. Wenn ich z.B. den Epic Storm anschließe, der mit einer 21700er Zelle bestückt ist, wird mir in Escribe trotzdem eine 18650er Zelle angezeigt. Gibt es eine Möglichkeit das zu ändern, und wenn ja, wo?


    Danke schonmal im Voraus.



    (Das ist kein eigener Screenshot, sieht aber ähnlich aus; Quelle: https://forum.e-liquid-recipes.com/)

  • Geh mal unter dem Reiter "Optionen" auf "User Interface", dann auf - ich glaube "Hersteller/Manufacturer".

    Da kannst du noch mehrere Optionen ändern. JohnDoe


    Hab gerade keinen DNA zur Hand - eingebunkert. Aber da geht was.

    Ich hab z.B. die Abschaltspannung auf 2,5V heruntersetzen können.

  • wenn die akkukurve für nen 21700er akku eingelesen ist, kanns dir eigentlich herzlich wurscht sein, ob das im escribe richtig angezeigt wird ^^

    _____
    Eine schwarze Katze, die Deinen Weg kreuzt, bedeutet, dass das Tier irgendwo hinwill.

  • Akkukurve und Akku müssen passen. Wenn du eine Akkukurve für z.B. einen T-40 eingelesen hast, dann auch nur mit T-40 Akkus dampfen.*


    Angezeigt wird in EScribe unter Akkuträger-->Akku immer der 18650 Lithium Ionen auch wenn da ein 21700er Li-Ionen Akku drinn ist. Zur Außwahl hast du noch Lithium Polymer - das ist von der Chemie her ein anderer Akku wie unsere.


    Edit: * und auch im AT laden.. :blinker:

    Gruß

    Armin

    :dampfer:



    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

  • Und da taucht schon das nächste Problem auf: bei Escribe gibt es (derzeit noch) keine Akkukurve für meine präferierten Molicel P45B.


    Danke Watte für den Hinweis, dass jeweils nur ein 18650 angezeigt wird. Dass diese Zelle kein Polymer-Akku ist, war schon klar (polymer-Akkus kenne ich vom Modellbau, und da verwende ich ein ganz anderes Ladegerät, SKYRC B6AC V2)


    Und noch eine Frage: wenn ich beim Solo-21700 als unterste Spannung 2,7 V annehme (DNA 100C mit einem Akku; <— 100C kann nur einen?!), dann sind es beim Dual-Akku (z.B. Odin DNA 250C, seriell) entsprechend 5,4 V, richtig?


    Mir ist kein DNA mit parallelen Akkus bekannt, da bliebe es bei 2,7 V, weil sich die Stromstärke addiert.

  • Im EScrib die unterste Spannung immer pro Akku egal ob serie oder parallel.

    Es gab die Lost Vape Therion DNA75c mit zwo 18650er, max. 75 Watt Leistung. Du kannst den 75C mit parallel Akkus betreiben, da 3,0 - 4,2 V Eingangsspannung zulässig sind.

    Gruß

    Armin

    :dampfer:



    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

  • JohnDoe

    Die ganze Geschichte mit korrekten Akkukurven ist eher ein Nebenkriegsschauplatz:


    Durch die richtige Akkukurve wird nur die Prozentanzeige des Akkuladezustands im Display optimiert.

    Die im Menü zu findenden aktuellen Akkuspannungen sind eben das: die aktuell gemessenen Akkuspannungen, unabhängig von der eingespielten Akkukurve.


    Auch am Dampfen mit Replay oder bei TC ändert sich durch die Akkukurven nichts, Abschaltspannung bleibt gemessene Abschaltspannung.


    Und ja, Deine Annahme ist richtig und wie von The Bembelorian geschrieben: DNA 100C (wie DNA 75C) arbeiten nur bis max. 4,2 V, ab zwei Akkus seriell dann der DNA 250C…

    :flag:

  • Aber, es geht. :biggrin: Ist halt was für Freaks.. :dancer:

    Gruß

    Armin

    :dampfer:



    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

  • Na, wenn das soooo ist...


    Danke euch allen für die Aufklärung bezüglich Akkukurven! :thumbup:

    Also eher umrelevant für mein Vorhaben.


    Ich bastele gerade an einem neuen theme, bzw. einem größeren Update meines vorhandenen. Abgeluxt von den Dani-boxen habe ich mir die Entladung im Theme-Designer mal als Spannungswert darstellen lassen. Und da bin ich drauf gestoßen, dass, wenn der battery-level-% am Ende ist, also eigentlich „nix, nullo, niente” zeigt, sich immer noch mindestens 3,1 V im Akku befinden. Nun habe ich das so eingerichtet, dass die gauge-Grafik den battery-level-% anzeigt, daneben aber die noch vorhandenen Batteriespannung in einem field angezeigt wird (konntest du mir bis hierher folgen?).


    Bildschirmfoto 2024-02-05 um 13.15.04.jpg  Bildschirmfoto 2024-02-05 um 13.29.34.jpg

    (Die gauge-Akkufüllstandsanzeige stimmt hier nicht,

    weil das keine Fotos vom realen Mod sind)


    Wenn ich jetzt einen DNA 250C mit seriellen Akkus verwende, sollte die im field angezeigte Spannung maximal 8,4 V, die Abschaltspannung dann, entsprechend einer 2,75 V-Einstellung in Escribe, 5,5 V betragen - richtig? Zwar gilt für jeden einzelnen Akku weiterhin 4,2 V/2,75 V, aber da seriell in einem Gesamtwert die Gesamtspannung dann auch 8,4 V/5,5 V - auch richtig?


    Alles ziemlich schwierig zu beschreiben, woll? kopfkratzgirl

  • Und da bin ich drauf gestoßen, dass, wenn der battery-level-% am Ende ist, also eigentlich „nix, nullo, niente” zeigt, sich immer noch mindestens 3,1 V im Akku befinden. kopfkratzgirl

    Wenn das die Ruhespannung sein sollte, kann das schon unter Last nahe an "nix, nullo, niente" rangehen. Wobei ich beim DNA mir nicht sicher bin, ob der die Ruhespannung oder die Spannung unter Last anzeigt. Oder ob das eine Einstellungssache ist. Dicodes zeigt beides an.

  • Jetzt mal ne Preisfrage...in welcher range gilt die Prozentangabe entsprechend der Akkuspannung und wieviel Prozent sind es bei der eingestellten Abschaltspannung?

    Voller Akku mit 4,20V nach Anzeige vom Ladegrät extern (obwohl das meine DNAs nie anzeigen, sind so 4,18 V und 98% werden angezeigt), ab 3,5 Volt Restspannung auf dem Akku denke ich über nachladen oder wechsel vom Akku nach. Und da steht die Prozentangabe bei ca. 30%. :kopfkratz:

    Bis zur Abschaltspannung habe ich noch nie einen Akku runtergedampft. :peace:

    Gruß

    Armin

    :dampfer:



    "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler

  • Ich habe bei all meinen DNAs die untergrenze auf 2,5 V gesetzt, das ist dann der Wert unter Last.

    Wenn ich z.b im AT noch 2% Akkukapazität habe und hole den raus, zeigt das Ladegerät 3 - 3,1 V an.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!